„Ich verstehe nicht, warum man so etwas macht“ – Pflanzen rund um den historischen Brunnen zerstört und geklaut

Lengfeld –  Max Kuhn ist bitter enttäuscht. Seit vielen Jahren kümmert er sich um den trocken gelegten Brunnen und den daneben stehenden Schaukasten des SPD-Ortsvereins in der Herrenhofstraße in Lengfeld.

In der Osterzeit schmückt er ihn aufwändig – mit von ihm selbst geschmiedeten Metallkonstruktionen, vielen Plastikeiern und Blumenpflanzen als Osterbrunnen. In diesem Jahr, Corona geschuldet, machte sich der Senior sogar ganz ohne Unterstützung aus seinem SPD-Ortsverein ans Werk.
Wenige Wochen später, als er zum Blumen-Gießen den Brunnen aufsuchte, musste er feststellen: „Irgendjemand hat alle Pflanzen geklaut.“ Weil sein Herz an dem Pumpbrunnen hängt, der in früheren Jahren gegenüber der damals noch dort vorhandenen Gaststätte lag und der Trinkwasserversorgung eines Teil der Bürger des damaligen Dorfes diente, kaufte der SPD-Senior Blumen und Pflanzen nach. Doch kurze Zeit später, bot sich ihm wieder das gleiche Bild: Die Pflanzen waren herausgerissen und weg. Die Polizei, die er darüber informierte, gab ihm wenig Hoffnung, den oder die Täter zu finden.
Stattdessen musste Max Kuhn Ende August erneut feststellen: Wieder hat jemand die Pflanzen entwendet und zerstört, die er in der Sommerhitze gerade erst wieder mühsam aufgepäppelt hatte. Nachfragen bei Nachbarn und Anwohnern blieben erneut erfolglos. Niemand hat etwas gehört und gesehen.
Das will Max Kuhn aber nicht so einfach hinnehmen. Er hofft jetzt, dass aufmerksame Lengfelder möglicherweise doch etwas beobachtet haben und einen Hinweis auf die Übeltäter geben können. „Ich verstehe nicht, warum jemand überhaupt so etwas macht“, so der Senior kopfschüttelnd.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.