Unerwartete Unterstützung für das Blindeninstitut

Lengfeld – Unerwartet und gerade rechtzeitig zur Unterstützung eines neuen Wohnangebots im Blindeninstitut überraschte der enga-gierte Würzburger Erich Beck den Vorstand der Blindeninstitutsstiftung Johannes Spielmann mit einer Geldspende. Ein Spender, der nicht genannt werden will, hatte Erich Beck den Betrag von 600 Euro anvertraut, den er der Einrichtung für Menschen mit Blindheit, Seh- und Mehrfachbehinderung überbringen sollte.

Vorstand Johannes Spielmann freut sich sehr über die Spende: „Wir haben gerade ein völlig neues Wohnangebot für eine Sozialtherapeutische Gruppe im Blindeninstitut Würzburg initiiert und bauen die entsprechenden Räumlichkeiten derzeit um. Für die Ausstattung der Wohn- und Differenzierungsräume können wir die Spende gut gebrauchen und sagen ein herzliches Dankeschön an den Spender!“

Die Sozialtherapeutische Gruppe wurde als ein neuartiges Konzept für erwachsene Klienten entwickelt, die neben ihrer Seh- und Mehrfachbeeinträchtigung zusätzlich psychisch erkrankt sind und ein spezifisches Angebot für die Gestaltung der Wohn- und Lebenssituation benötigen. Erich Beck ist als ein engagierter Brückenbauer für wohltätige Zwecke in Würzburg bekannt und seit vielen Jahren der Blindeninstitutsstiftung eng verbunden.

Bildunterschrift: Der engagierte Würzburger Erich Beck überreicht die anonyme Spen-de an Stiftungsvorstand Johannes Spielmann.
(Foto/Rechte: Sabine Tracht, Blindeninstitutsstiftung)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.